Aktuelles

In einer gemeinsamen Sitzung haben am heutigen Montagabend der CDU-Kreisvorstand Zweibrücken und die CDU-Stadtratsfraktion Zweibrücken den amtierenden Kreisvorsitzenden Christian Gauf einstimmig als Kandidaten für die anstehende Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Zweibrücken nominiert. Wir sind als Kreisvorstand und Fraktion davon überzeugt, dass wir mit Bürgermeister Christian Gauf einen hervorragenden Kandidaten für die anstehende OB-Wahl haben.

Bei dem am 20. Juli stattfindenden Kreisparteitag wird sich der 52jährige demnach als Kandidat des CDU-Kreisverband und der Stadtratsfraktion dem Votum der Parteimitglieder stellen.

Gauf ist seit fast zwei Jahren Vorsitzender des Zweibrücker Kreisverbandes, nachdem er zuvor 20 Jahre lang dessen Schatzmeister war. In den vergangenen zehn Monaten hatte der Bürgermeister bereits die Krankheitsvertretung von Oberbürgermeister Kurt Pirmann übernommen.

„Es ist für mich die logische Konsequenz, dass ich mich als Bürgermeister auch für die OB-Kandidatur zur Verfügung stelle“, sagte Gauf am Montagabend während seiner Vorstellung. „Ich hatte halt nur nicht damit gerechnet, dass dies tatsächlich so schnell passieren würde“, brachte er noch einmal zum Ausdruck, dass ihn der rasche Tod Kurt Pirmanns sehr überraschte.

Gauf übernahm im September des vergangenen Jahres das Amt des Bürgermeisters in der Nachfolge seines Parteifreundes Rolf Franzen und war dann während der zurückliegenden zehn Monate nicht nur damit befasst, sich ins „eigene Dezernat“ einzuarbeiten, sondern im Wesentlichen auch den Oberbürgermeister zu vertreten.

Der ehemalige Handballer des SV 64 Zweibrücken war bis zu seinem Amtsantritt auch seit mehr als 25 Jahren Sportfunktionär und in seiner Funktion als Handballabteilungsleiter an dem tollen Aufstieg der Zweibrücker Löwen beteiligt.

Die Wahl des neuen Oberbürgermeisters wird voraussichtlich am 23. September stattfinden. Eine eventuelle Stichwahl ist für den 14. Oktober vorgesehen.

CDU Rheinland-Pfalz

"Für ein Europa der Kommunen mit Freiräumen für die Entscheider vor Ort!"

Landesvertreterversammlung zur Europawahl 2019 250 Delegierte aus ganz Rheinland-Pfalz reisen am morgigen Donnerstag nach Bingen am Rhein. Anlass ist die Landesvertreterversammlung der rheinland-pfälzischen CDU zur Europawahl 2019.• Donnerstag, 15. November, ab 18.30 Uhr, in Bingen(NH Hotel Bingen, Am Rhein Nahe Eck/Museumsstraße, 55411 Bingen)

Klöckner/Groden-Kranich: "Weiter für Frauenrechte kämpfen."

„Frauenrechte sind nicht verhandelbar“, betonen Julia Klöckner und Ursula Groden-Kranich MdB gemeinsam. Die beiden Christdemokratinnen nehmen das 100jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts zum Anlass, den Blick auf die Situation der Frauen weltweit zu richten.

Gedenken an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren

„Wir denken heute an die Opfer der Reichspogromnacht vor 80 Jahren." „Die sogenannte ‚Reichskristallnacht‘ war der erbarmungslose Auftakt der gezielten Vernichtung von Juden. Fünf Jahre nach der nationalsozialistischen ‚Machtergreifung‘ war diese Nacht der bis dahin grausamste Höhepunkt von Diskriminierung und Verfolgung. Eine Nacht, in der der größte Völkermord Europas seinen Anfang nahm, an Grausamkeit und Unmenschlichkeit nicht zu übertreffen.
zurück
weiter

CDU-Kreisverband Zweibrücken
Fruchtmarktstraße 34
66482 Zweibrücken

Gemäß der Rechtsauffassung des Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Rheinland-Pfalz müssen Sie uns aktiv Ihr Einverständnis dafür geben, dass mit dem Absenden des Formulars die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten sowie die besonderen Daten (§ 3 Abs. 9 BDSG z. B. politische Meinungen) an die CDU Zweibrücken übertragen und zur Beantwortung der Anfrage verwendet werden.